Smart City Graz Schulcampus

Der Neubau der Volksschule Smart City, ein neuer innovativer Schulcampus mit zukunftsweisendem pädagogischen Konzept für einen neuen Stadtteil, soll einen innovativen und identitätsstiftenden Beitrag für die zukünftigen Nutzer aber auch die Nachbarschaft sein. Dem folgend, wird ein Konzept eines markanten und differenzierten Baukörpers an der Wagner-Biro-Straße entwickelt. Das Konzept sieht vor, die geplante Bebauung zu komplettieren. Durch den Rücksprung der unteren Geschosse entsteht ein neuer großzügiger und teils überdeckter Vorplatz für VS und NMS.
Der kompakte viergeschossige Baukörper setzt ein klares städtebauliches und architektonisches Zeichen und gliedert die umgebenden Aussenräume in gut nutzbare Freiflächen. Die innere Struktur mit der teilweise zweigeschossigen Schulhalle schafft selbständige und identitätsstiftende Innen- und Aussenräume. Die Klassen sind für die optimale Belichtung ostseitig orientiert und die Lernlandschaften mit der Ausrichtung und Sichtbeziehung zum Schulgarten nach Westen. An der Waldertgasse sind die Sportflächen als breites Band mit verschiedenen Sportfeldern und ergänzenden Fahrradabstellplätzen angeordnet und damit auch für externe Nutzer und Personen von den Sporthallen leicht erreichbar.

1. Teilabschnitt: Städtische Volksschule

Auftraggeber: Stadt Graz, Abteilung für Bildung und Integration

Fertigstellung: September 2019

Bauvolumen in MIO. € 16,90

Nutzfläche: 4.110 m²

Architektur: Architektin Alexa Zahn

NutzerIn: Stadt Graz, Abteilung für Bildung und Integration

Schulcampus Rendering

Abbildung: Alexa Zahn