Newsletter abonieren

 

Stadtteilmanagement vor.ort

 

Wir sind für Sie da!

Wir sind  Gosia Stawecka, Christian Sprung, Elisabeth Oswald und Nana Pötsch (v.l.n.r.) – das Team des Stadtteilmanagements vor.ort, das vom StadtLABOR Graz betreut wird.

Wir begleiten die Entwicklungen und Projektvorhaben im Smart City Quartier Waagner-Biro. vor.ort ist Treffpunkt und Informationsdrehscheibe zwischen BewohnerInnen, lokalen Unternehmen/Einrichtungen sowie der Stadt Graz und dem Projektkonsortium.

Das Stadtteilmanagement begleitet ebenso die Einbindung von BürgerInnen und lokalen AkteurInnen innerhalb des Projektes. Eine Übersicht über bereits durchgeführte Veranstaltungen zur BürgerInnenbeteiligung wird regelmäßig aktualisiert. >weitere Informationen 

Team_vorort_SC

Stadtteilmanagement vor.ort

 

Wir sind für Sie da!

Wir sind  Gosia Stawecka, Christian Sprung, Elisabeth Oswald und Nana Pötsch (v.l.n.r.) – das Team des Stadtteilmanagements vor.ort, das vom StadtLABOR Graz betreut wird.

Wir begleiten die Entwicklungen und Projektvorhaben im Smart City Quartier Waagner-Biro. vor.ort ist Treffpunkt und Informationsdrehscheibe zwischen BewohnerInnen, lokalen Unternehmen/Einrichtungen sowie der Stadt Graz und dem Projektkonsortium.

Das Stadtteilmanagement begleitet ebenso die Einbindung von BürgerInnen und lokalen AkteurInnen innerhalb des Projektes. Eine Übersicht über bereits durchgeführte Veranstaltungen zur BürgerInnenbeteiligung wird regelmäßig aktualisiert. >weitere Informationen 

Team_vorort_SC

vorort_NL (3)

vorort_NL (2)

Aktuelle Informationen

07. & 14.November 2016 | vor.ort Waagner-Biro

BASTELN Weihnachtsschmuck aus Stadtteilmaterial

WANN MONTAG, 7. und 14. November von 17:30-19:30 Uhr
WO vor.ort gegenüber der Helmut List Halle in der Waagner-Biro-Straße
Wir laden Euch sehr herzlich in unseren vorweihnachtlichen vor.ort Container ein!
Ressourcen schonen, Vorhandenes verwenden und damit Kreatives gestalten! Mit Nadel, Scheren und Faden verwandeln wir zusammen Kaffeebohnen, Kaffeefolien, alte Smart City Broschüren und andere Materialien aus unserem Stadtteil zu einzigartigen Weihnachtsdekorationen. Vorlagen, sowie Materialien werden zur Verfügung gestellt. Dazu gibt es Kaffee, Tee und Kekse.
Wir freuen uns auf Euer Besuch!

vorort_NL (3)

vorort_NL (2)

Aktuelle Informationen

07. & 14.November 2016 | vor.ort Waagner-Biro

BASTELN Weihnachtsschmuck aus Stadtteilmaterial

WANN MONTAG, 7. und 14. November von 17:30-19:30 Uhr
WO vor.ort gegenüber der Helmut List Halle in der Waagner-Biro-Straße
Wir laden Euch sehr herzlich in unseren vorweihnachtlichen vor.ort Container ein!
Ressourcen schonen, Vorhandenes verwenden und damit Kreatives gestalten! Mit Nadel, Scheren und Faden verwandeln wir zusammen Kaffeebohnen, Kaffeefolien, alte Smart City Broschüren und andere Materialien aus unserem Stadtteil zu einzigartigen Weihnachtsdekorationen. Vorlagen, sowie Materialien werden zur Verfügung gestellt. Dazu gibt es Kaffee, Tee und Kekse.
Wir freuen uns auf Euer Besuch!

vor.ort Der Treffpunkt im Quartier

Der erste Impuls wurde von uns schon auf dem Parkplatz gegenüber von der Helmut-List-Halle, neben unseren NachbarInnen Men at Work, gesetzt. Hier finden Sie den neuen Treffpunkt vor.ort mit angeschlossenem Gemeinschaftsgarten und frei zugänglichem öffentlichen Raum zum Verweilen. Mehr passiert bald vor Ort!

Unsere Öffnungszeiten sind:

Jeden Montag 17:30-19:30 & Mittwoch 10:00-12:00 Uhr, nach Vereinbarung bei Elisabeth Oswald: 0676 40 68 818; vorort@stadtlaborgraz.at oder besuchen Sie uns auf Facebook und schauen Sie was es Neues vor.ort gibt!

Wir sind seit April 2014 in unserem vor.ort Info-Container gegenüber der Helmut-Liste Halle für Ihre Anliegen, Fragen, Ideen und Anregungen da!

Informieren, beteiligen, mitgestalten – gemeinsam zu einem lebenswerten Stadtteil!

Besuchen Sie uns auf Facebook oder Twitter mit Klick auf das jeweilige Symbol.

Facebook 

vor.ort Der Treffpunkt im Quartier

Der erste Impuls wurde von uns schon auf dem Parkplatz gegenüber von der Helmut-List-Halle, neben unseren NachbarInnen Men at Work, gesetzt. Hier finden Sie den neuen Treffpunkt vor.ort mit angeschlossenem Gemeinschaftsgarten und frei zugänglichem öffentlichen Raum zum Verweilen. Mehr passiert bald vor Ort!

Unsere Öffnungszeiten sind:

Jeden Montag 17:30-19:30 & Mittwoch 10:00-12:00 Uhr, nach Vereinbarung bei Elisabeth Oswald: 0676 40 68 818; vorort@stadtlaborgraz.at oder besuchen Sie uns auf Facebook und schauen Sie was es Neues vor.ort gibt!

Wir sind seit April 2014 in unserem vor.ort Info-Container gegenüber der Helmut-Liste Halle für Ihre Anliegen, Fragen, Ideen und Anregungen da!

Informieren, beteiligen, mitgestalten – gemeinsam zu einem lebenswerten Stadtteil!

Besuchen Sie uns auf Facebook oder Twitter mit Klick auf das jeweilige Symbol.

Facebook 

Was können Sie VorOrt tun?

IHRE smarten IDEEN

Ideen, Vorschläge, Altbewährtes, Austausch

Druck

Stadt [MIT]GESTALTEN

Fragebogen, Diskussion, Mitdenken, Hand anlegen

Druck

Vor Ort DABEI SEIN

Veranstaltung, Stammtisch, Infoabend, Workshop

Druck

SICH vor Ort INFORMIEREN

Gesammelte Infos, Dokumente, Downloads, Fotos

Druck

Was können Sie VorOrt tun?

IHRE smarten IDEEN

Ideen, Vorschläge, Altbewährtes, Austausch

Druck

Stadt [MIT]GESTALTEN

Fragebogen, Diskussion, Mitdenken, Hand anlegen

Druck

Vor Ort DABEI SEIN

Veranstaltung, Stammtisch, Infoabend, Workshop

Druck

SICH vor Ort INFORMIEREN

Gesammelte Infos, Dokumente, Downloads, Fotos

Druck

LEBEN im Quartier

Öffentlicher Raum/Grünraum

 

Leben im Quartier kann vieles sein, was an öffentlichen Orten, wie der Wiese im Park oder dem Platz, an dem jede Woche der Markt stattfindet, passiert. Es sind aktuelle und zukünftige BewohnerInnen, UnternehmerInnen, Mitglieder von Vereinen oder einfach interessierte GrazerInnen, die den neuen Stadtteil jeden Tag zu dem machen was er ist, indem sie das tun was sie gerne tun. Wir wollen mit Ihnen dafür Möglichkeitsräume schaffen und Impulse setzen!

Hier geht’s weiter! 

LEBEN im Quartier

Öffentlicher Raum/Grünraum

 

Leben im Quartier kann vieles sein, was an öffentlichen Orten, wie der Wiese im Park oder dem Platz, an dem jede Woche der Markt stattfindet, passiert. Es sind aktuelle und zukünftige BewohnerInnen, UnternehmerInnen, Mitglieder von Vereinen oder einfach interessierte GrazerInnen, die den neuen Stadtteil jeden Tag zu dem machen was er ist, indem sie das tun was sie gerne tun. Wir wollen mit Ihnen dafür Möglichkeitsräume schaffen und Impulse setzen!

Hier geht’s weiter! 

WOHNEN im Quartier

Innovativ und vernetzt wohnen

 

Zeig‘ mir wie du wohnst und ich sag dir wer du bist! Dieses Sprichwort zeigt, worum es in einem neuen ‚klugen‘ Stadtteil gehen muss: Um unseren Wohnraum. Jede und jeder versteht unter diesem Ort etwas anderes. Es können die vier Wände um uns herum sein. Das Stockwerk, in dem wir mit unseren unmittelbaren Nachbarn und Nachbarinnen zusammenwohnen. Es kann auch das Haus sein, in dem wir mit vielen anderen, teilweise Fremdinnen und Freunden unter einem Dach wohnen. Wie wir uns miteinander verhalten, ist bedingt durch die Möglichkeiten, die wir miteinander haben: Gemeinschaftsräume, Waschräume, Fahrradreparatur vor Ort, Generationenwohnen oder der Gemeinschaftsgarten und der Platz an der Sonne am Dach. Damit Sie in einer klugen Stadt wohnen können, wollen wir gemeinsam mit Ihnen Ideen sammeln, Impulse setzen, Diskussionen initiieren und Projekte starten.

Hier geht’s weiter! 

WOHNEN im Quartier

Innovativ und vernetzt wohnen

 

Zeig‘ mir wie du wohnst und ich sag dir wer du bist! Dieses Sprichwort zeigt, worum es in einem neuen ‚klugen‘ Stadtteil gehen muss: Um unseren Wohnraum. Jede und jeder versteht unter diesem Ort etwas anderes. Es können die vier Wände um uns herum sein. Das Stockwerk, in dem wir mit unseren unmittelbaren Nachbarn und Nachbarinnen zusammenwohnen. Es kann auch das Haus sein, in dem wir mit vielen anderen, teilweise Fremdinnen und Freunden unter einem Dach wohnen. Wie wir uns miteinander verhalten, ist bedingt durch die Möglichkeiten, die wir miteinander haben: Gemeinschaftsräume, Waschräume, Fahrradreparatur vor Ort, Generationenwohnen oder der Gemeinschaftsgarten und der Platz an der Sonne am Dach. Damit Sie in einer klugen Stadt wohnen können, wollen wir gemeinsam mit Ihnen Ideen sammeln, Impulse setzen, Diskussionen initiieren und Projekte starten.

Hier geht’s weiter! 

MOBILITÄT im Quartier

Sanfte Mobilität

 

Sind Sie mobil? Ja? Aber wie? Mit dem Bus, der Bahn, der Bim, dem Auto, dem Fahrrad und zu Fuß? 55% der Grazerinnen und Grazer geben an, dass sie mit öffentlichen Verkehrsmittel, zu Fuß oder mit dem Rad fahren. Diese Art des mobil seins nennt man, mit einem Fachbegriff, multimodale Mobilität. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieses Handlungsschwerpunktes neue Perspektiven und Möglichkeiten, mobil in Graz zu sein, aufzeigen. Dabei kann es sich um Angebote, rund um die öffentlichen Verkehrsmittel, um Carsharing (dem Teilen von Autos) oder um die Nutzung von (Elektro-)fahrrädern drehen. Aber auch Ihre Vorstellungen vom zu Fuß gehen spielen in der Entwicklung eines neuen Stadtteils ein wesentliche Rolle.

 Hier geht’s weiter! 

MOBILITÄT im Quartier

Sanfte Mobilität

 

Sind Sie mobil? Ja? Aber wie? Mit dem Bus, der Bahn, der Bim, dem Auto, dem Fahrrad und zu Fuß? 55% der Grazerinnen und Grazer geben an, dass sie mit öffentlichen Verkehrsmittel, zu Fuß oder mit dem Rad fahren. Diese Art des mobil seins nennt man, mit einem Fachbegriff, multimodale Mobilität. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieses Handlungsschwerpunktes neue Perspektiven und Möglichkeiten, mobil in Graz zu sein, aufzeigen. Dabei kann es sich um Angebote, rund um die öffentlichen Verkehrsmittel, um Carsharing (dem Teilen von Autos) oder um die Nutzung von (Elektro-)fahrrädern drehen. Aber auch Ihre Vorstellungen vom zu Fuß gehen spielen in der Entwicklung eines neuen Stadtteils ein wesentliche Rolle.

 Hier geht’s weiter! 

VERÄNDERUNGEN im Quartier

Die dynamische Stadt

 

Veränderung im Quartier beginnt jetzt! Aber keine Angst, es bringt Ihnen positive neue Möglichkeiten, denn Veränderung bedeutet nicht nur bauliche Änderungen, sondern viel mehr. Als eines unserer Ziele wollen wir öffentliches Interesse vermitteln und im Stadtteil verankern. Dieses Interesse kann der Wille zur Mitgestaltung sein, das Bedürfnis einen Ort für Gemeinschaft zu haben oder die Möglichkeit sein Wissen und seine Fähigkeiten mit anderen zu teilen. Für Ihre Bedürfnisse und Ideen wollen wir Möglichkeitsraum, durch die Vielfältige Nutzung unterschiedlicher Flächen vor Ort, schaffen.

Hier geht’s weiter! 

VERÄNDERUNGEN im Quartier

Die dynamische Stadt

 

Veränderung im Quartier beginnt jetzt! Aber keine Angst, es bringt Ihnen positive neue Möglichkeiten, denn Veränderung bedeutet nicht nur bauliche Änderungen, sondern viel mehr. Als eines unserer Ziele wollen wir öffentliches Interesse vermitteln und im Stadtteil verankern. Dieses Interesse kann der Wille zur Mitgestaltung sein, das Bedürfnis einen Ort für Gemeinschaft zu haben oder die Möglichkeit sein Wissen und seine Fähigkeiten mit anderen zu teilen. Für Ihre Bedürfnisse und Ideen wollen wir Möglichkeitsraum, durch die Vielfältige Nutzung unterschiedlicher Flächen vor Ort, schaffen.

Hier geht’s weiter! 

URBANE VIELFALT im Quartier

Sockel- & Erdgeschosszonen

 

Stadt ist Vielfalt per Definition! Ihre Bewohnerinnen und Bewohner machen sie dazu. Konkret ist Ihre Stadt das, was ihre Einwohner und Einwohnerinnen jeden Tag machen, weil sie Interesse daran haben. Das zeigt sich vor allem an öffentlichen Orten und deren Sockelzonen (dem Erdgeschoss und ersten Stockwerk). Es kann ein Schanigarten, ein Gemeinschaftsraum, eine Fahrradwerkstätte, ein Einkaufsladen oder Kleingewerbe jeder Art sein. Hier können Sie zusammen mit anderen oder alleine Ihre Ideen, Wünsche und Interessen zu ihrer Stadt machen.

Hier geht’s weiter! 

URBANE VIELFALT im Quartier

Sockel- & Erdgeschosszonen

 

Stadt ist Vielfalt per Definition! Ihre Bewohnerinnen und Bewohner machen sie dazu. Konkret ist Ihre Stadt das, was ihre Einwohner und Einwohnerinnen jeden Tag machen, weil sie Interesse daran haben. Das zeigt sich vor allem an öffentlichen Orten und deren Sockelzonen (dem Erdgeschoss und ersten Stockwerk). Es kann ein Schanigarten, ein Gemeinschaftsraum, eine Fahrradwerkstätte, ein Einkaufsladen oder Kleingewerbe jeder Art sein. Hier können Sie zusammen mit anderen oder alleine Ihre Ideen, Wünsche und Interessen zu ihrer Stadt machen.

Hier geht’s weiter!