Newsletter abonieren

 
 

 

 

trees

12.000

Quartierspark

 

 hands

 ~1000

  Arbeitsplätze


karte_ebene03

 

 

money

4.2 mio

Fördermittel

 

 

people

3.500

EinwohnerInnen

 

 

trees

12.000

Quartierspark

 

 hands

 ~1.000

  Arbeitsplätze


karte_ebene03

 

 

money

4.2 mio

Fördermittel

 

 

people

3.500

EinwohnerInnen

Smart City Graz

Waagner-Biro

Der Stadtteil Smart City Graz Waagner-Biro befindet sich westlich des Grazer Hauptbahnhofes im Umfeld der Helmut-List-Halle. Dieses ehemalige Industriegebiet liegt direkt im Zentrum von Graz und ist eine bedeutende Baulandreserve, die zu einem nachhaltiger Wohn- und Arbeitsstandort mit einer hohen Lebensqualität entwickelt wird. Mit Fördermitteln des Klima- und Energiefonds sollen Demoprojekte zur Umsetzung moderner Technologien umgesetzt werden, die eine nachhaltige Energieversorgung und Ressourcenschonung gewährleisten. Zusätzlich soll neuer Wohnraum und ein qualitativ hochwertiger öffentlicher Raum geschaffen werden.

> weitere Details

Smart City Graz

Waagner-Biro

Der Stadtteil Smart City Graz Waagner-Biro befindet sich westlich des Grazer Hauptbahnhofes im Umfeld der Helmut-List-Halle. Dieses ehemalige Industriegebiet liegt direkt im Zentrum von Graz und ist eine bedeutende Baulandreserve, die zu einem nachhaltiger Wohn- und Arbeitsstandort mit einer hohen Lebensqualität entwickelt wird. Mit Fördermitteln des Klima- und Energiefonds sollen Demoprojekte zur Umsetzung moderner Technologien umgesetzt werden, die eine nachhaltige Energieversorgung und Ressourcenschonung gewährleisten. Zusätzlich soll neuer Wohnraum und ein qualitativ hochwertiger öffentlicher Raum geschaffen werden.

> weitere Details

VorOrt für Sie da

Wir sind Gosia Strawecka, Christian Sprung, Elisabeth Oswald und Nana Pötsch – das Team des neuen Stadtteilmanagements “VorOrt”, das vom StadtLABOR Graz betreut wird. Wir begleiten die Entwicklungen und Projektvorhaben im Smart City Quartier Waagner-Biro. Der neue treffpunktVorOrt ist Informationsdrehscheibe, Möglichkeitsraum, Vernetzungsplattform und noch vieles mehr zwischen BewohnerInnen, lokalen Unternehmen/ Einrichtungen sowie der Stadt Graz und dem Projektkonsortium.

Unser Anspruch ist, gemeinsam, mit Spaß und Leidenschaft, einen lebenswerten Stadtteil zu machen!

>weitere Details

>Informationen zur BürgerInnenbeteiligung

Team_vorort_SC

VorOrt für Sie da

Wir sind Gosia Strawecka, Christian Sprung, Elisabeth Oswald und Nana Pötsch – das Team des neuen Stadtteilmanagements “VorOrt”, das vom StadtLABOR Graz betreut wird. Wir begleiten die Entwicklungen und Projektvorhaben im Smart City Quartier Waagner-Biro. Der neue treffpunktVorOrt ist Informationsdrehscheibe, Möglichkeitsraum, Vernetzungsplattform und noch vieles mehr zwischen BewohnerInnen, lokalen Unternehmen/ Einrichtungen sowie der Stadt Graz und dem Projektkonsortium.

Unser Anspruch ist, gemeinsam, mit Spaß und Leidenschaft, einen lebenswerten Stadtteil zu machen!

>weitere Details

>Informationen zur BürgerInnenbeteiligung

Team_vorort_SC

Smart City Graz_A6_c_Nussmueller SMALL

Architekturwettbewerbsergebnisse

Im Zuge der Entwicklung im Smart City Graz Stadtteil Waagner Biro werden Architekturwettbewerbe durchgeführt. Erste Ergebnisse liegen vor und geben einen Eindruck, wie sich der Stadtteil verändern wird . Bisher wurde städtebaulicher Wettbewerb sowie baukünstlerische Wettbewerbe für einzelne Baufelder durchgeführt. Die Stadt Graz lobt diese Wettbewerbe gemeinsam mit den privaten Investoren aus. Weitere Wettbewerbe befinden sich bereits in Vorbereitung.

>weitere Details

Smart City Graz_A6_c_Nussmueller SMALL

Architekturwettbewerbsergebnisse

Im Zuge der Entwicklung im Smart City Graz Stadtteil Waagner Biro werden Architekturwettbewerbe durchgeführt. Erste Ergebnisse liegen vor und geben einen Eindruck, wie sich der Stadtteil verändern wird . Bisher wurde städtebaulicher Wettbewerb sowie baukünstlerische Wettbewerbe für einzelne Baufelder durchgeführt. Die Stadt Graz lobt diese Wettbewerbe gemeinsam mit den privaten Investoren aus. Weitere Wettbewerbe befinden sich bereits in Vorbereitung.

>weitere Details

Science Tower

Was ist der

Science Tower?

Der “Science Tower” ist ein 60m hoher Forschungsturm, der nördlich der Helmut-List Halle errichtet werden soll. Der Turm ist ein energieautarkes Gebäude, das Büros für Grazer Unternehmen aus dem Bereich „Green Sciences beherbergen soll. Der Bereich über den Büros ist als Dachgarten ausgebildet, in dessen Mitte ein Besprechungsraum zur Verfügung stehen wird. Am Dachgarten soll ein urban-gardening-Projekt entstehen.

> weitere Details

Science Tower

Was ist der

Science Tower?

Der “Science Tower” ist ein 60m hoher Forschungsturm, der nördlich der Helmut-List Halle errichtet werden soll. Der Turm ist ein energieautarkes Gebäude, das Büros für Grazer Unternehmen aus dem Bereich „Green Sciences beherbergen soll. Der Bereich über den Büros ist als Dachgarten ausgebildet, in dessen Mitte ein Besprechungsraum zur Verfügung stehen wird. Am Dachgarten soll ein urban-gardening-Projekt entstehen.

> weitere Details

Was ist eine

Grätzel-Zelle?

Die Grätzel-Zelle ist eine der Kerntechnologien des Smart City Graz Projekts. Sie ist eine färbig bis weißlich durchscheinende Photovoltaik (PV), die zwischen Glasplatten eingebracht ist, aber auch als flexible Schicht zwischen Kunststofffolien eingesetzt wird (zB. Rucksäcke, Tablett-Hüllen).

> weitere Details

zelle

Was ist eine

Grätzel-Zelle?

Die Grätzel-Zelle ist eine der Kerntechnologien des Smart City Graz Projekts. Sie ist eine färbig bis weißlich durchscheinende Photovoltaik (PV), die zwischen Glasplatten eingebracht ist, aber auch als flexible Schicht zwischen Kunststofffolien eingesetzt wird (zB. Rucksäcke, Tablett-Hüllen).

> weitere Details

zelle

Energiekonzept

Das Energiekonzept hat den Anspruch, die Energie-Vision im Rahmen des Demoprojektes sichtbar zu machen. Durch den Einsatz innovativer Technologien (Photovoltaik Grätzel-Zelle, Solarwärme und –kühlung sowie Mini-BHKW auf Basis Biomethan) kann ein Großteil des Energiebedarfs lokal generiert werden. Über eine lokale Energiezentrale findet das kundenseitige Energiemanagement sowie der Energieausgleich über die vorhandene Netzinfrastruktur statt – ergänzt um komplementäre Beteiligungsmodelle für eine 100 % erneuerbare Energiebilanz.

> mehr Informationen

 

 

 

Energiekonzept

Das Energiekonzept hat den Anspruch, die Energie-Vision im Rahmen des Demoprojektes sichtbar zu machen. Durch den Einsatz innovativer Technologien (Photovoltaik Grätzel-Zelle, Solarwärme und –kühlung sowie Mini-BHKW auf Basis Biomethan) kann ein Großteil des Energiebedarfs lokal generiert werden. Über eine lokale Energiezentrale findet das kundenseitige Energiemanagement sowie der Energieausgleich über die vorhandene Netzinfrastruktur statt – ergänzt um komplementäre Beteiligungsmodelle für eine 100 % erneuerbare Energiebilanz.

> mehr Informationen

 

 

 

Projektpartner

Projektpartner