04. und 05. Mai 2016 | Spielfeld Waagner-Biro

FEIERTAG AUF DA WIESN

Flächennutzungen im Rahmen des Lendwirbels 201 – eine Kooperation zwischen dem LENDWIRBEL und dem StadtLABOR (im Rahmen des Stadtteilmanagements vor.ort, Smart City Graz Waagner-Biro).

Mit freundlicher Unterstützung von der Raiffeisen-Landesbank und der AVL List.

Wann

IDEENSAMMLUNG: 14.4.2016, 17:30 Uhr, Container vor.ort > Facebookveranstaltung
4.Mai: Aufbau und erste Projekte, 12-22 Uhr
5.Mai 2016: Schwerpunkttag „Feiertag auf da Wiesn“, 9-22 Uhr

Wo

Waagner-Biro Strasse, nördlich, südlich und gegenüber der Helmut-List-Halle

LNDW_SCP

Beschreibung

Die innerstädtischen Qualitäten des Bezirks Lend werden heuer ergänzt durch das Potential an Flächen westlich der Bahngleise – Lend als Außenposten im Stadtteil Waagner-Biro! Im zukünftigen Smart City Graz Projektgebiet gibt es (noch) unbebaute Flächen mit viel Vergangenheit (Industrie und angrenzende Arbeitersiedlungen). In unserer Rolle, wir sind verantwortlich für die Beteiligungsprozesse, möchten wir, in Zusammenarbeit mit den Grundeigentümern und Investoren, diese Flächen für eure Aktivitäten nutzbar machen.

“Rund um die Helmut-List-Halle entwickelt die Raiffeisen-Landesbank (RLB) Steiermark gemeinsam mit AVL List den nachhaltigen Wohn- und Arbeitsstandort Smart City Graz Mitte.” (Raiffeisen-Landesbank, 10.3.2016)

Um welche Flächen geht es?

Aktuell nutzt die Bevölkerung das südliche Baufeld als Hundezone. Eine asphaltierte Fläche (Parkplatz gegenüber der Helmut-List-Halle) wird in den nächsten Jahren dem Schulcampus Smart City weichen und nördlich der Helmut-List-Halle gibt es weitere brachliegende Flächen (siehe Luftbild).

Was könnt ihr auf diesen Flächen tun

Ihr könnt Aktivitäten mit großem (oder auch kleinem) Flächenbedarf starten / sportliche Veranstaltungen initiieren  / Theaterprojekten Raum geben / Musik machen / Objekte bauen / Ausstellungen entwickeln / Experimente machen / Installationen entwickeln / interaktive Formate entwickeln  /zur Diskussion laden / eure Decken mitnehmen und picknicken / …

Was wir tun können

Wir können die Projekte und den damit verbundenen Flächen- und Materialbedarf koordinieren und euch mit den Personen zusammenbringen, die aus dem Stadtteil heraus, Lust und Möglichkeit haben sich miteinzubringen (Vernetzung) / wir ermöglichen die Aktivitäten (Prekariumsverträge) und notwendige Rahmenbedingungen, die die Umsetzungen erleichtern werden.

Ein Außenposten, der verknüpft werden soll mit dem Lend im innerstädtischen Bereich und neue Möglichkeiten, ergänzend zum bereits erfolgreich erprobten, Kerngebiet des Lendwirbels, aufspannt!

Möglichkeiten, an Fläche und Weite entlang einer Bahntrasse, in einer ehemaligen Industriezone, mitten in Wohngebieten, abseits und bald mittendrinnen?

Wir freuen uns über eure Ideen zur Bespielung dieser Flächen und hoffen auf ein gemeinsames Verdichten von Aktivitäten am Außenposten Lendwirbel!

PartnerInnen

Wir planen Kooperationen mit Initiativen, Unternehmen, Nachbarschaften und Vereinen im Stadtteil und sind bereits in enger Abstimmung mit Grundeigentümern und Investoren.

Danke jetzt schon für die gute Zusammenarbeit mit dem Lendwirbel-Team!

lendwirbel-logo-2015-rgb-mailanhang

Kontakt: Christian Sprung; +43676 406 8816; christian.sprung@stadtlaborgraz.at