smartcitygraz.at

Das smarte Grazer Stadtmagazin

Hier finden Sie smarte Ideen, Geschäfte und Infos der Stadt Graz.

Aktuelles aus unserem Magazin

Ballkalender für Graz

Lesezeit: 4 Minuten
Mit Beginn der Ballsaison in Graz verwandelt sich die steirische Hauptstadt in ein Mekka für Ball- und Tanzliebhaber. Dank der einzigartigen Mischung aus Tradition und Moderne entstehen Ballerlebnisse der ganz besonderen Art. Von opulenten Veranstaltungen in prachtvollen Ballsälen bis hin zu hippen und kreativen Bällen spiegelt die Ballsaison in Graz…

Gastronomie neu gedacht: Kreative Ansätze für Lokalgründer

Lesezeit: 5 Minuten
In der sich laufend verändernden Gastronomielandschaft ist es für Lokalgründer besonders wichtig, sich mit kreativen und zukunftsorientierten Ideen von der Masse abzuheben. Erfolg in der Gastronomie bedeutet heutzutage mehr als nur gutes Essen und Getränke anzubieten. Es geht vor allem darum, ein umfassendes Erlebnis zu schaffen, das Kunden immer wieder…

Smart Parking-App: Graz parkt smart

Lesezeit: 2 Minuten
Das Wiener Unternehmen PAYUCA ist der Spezialist für die Verwertung von Garagenstellplätzen via Smart Parking-App und die Installation und den Betrieb von E-Ladeinfrastruktur. Neben Wien und Berlin nimmt PAYUCA jetzt auch Graz als weitere Stadt in seine Smart Parking-App auf. Smart Parken in Grazer Tiefgaragen Im Winter ist ein Tiefgaragenplatz…

Die besten Bauernmärkte in Graz

Lesezeit: 3 Minuten
Smart Einkaufen heißt regional einkaufen! Graz zählt zu den Städten, in denen am meisten Bauernmärkte in Graz stattfinden – wahrscheinlich deshalb, da die Produkte aus dem ländlichen Teil der Steiermark so begehrt sind. Kaiser-Josef-Markt Wohl der größte und beliebteste Bauernmarkt in Graz ist am Kaiser-Josef-Platz zu finden. Der ehemalige Holzmarktplatz…

Innovative Startups aus Graz

Lesezeit: 3 Minuten
Die steirische Landeshauptstadt Graz trägt mit über 200 Startups wesentlich zur österreichischen Startup-Szene bei. Wie wichtig Startups für die Stadt sind, zeigt sich in der Tatsache, dass Graz neben Städten wie Berlin, New York oder Tel Aviv einen eigenen Startup Guide erstellt, der wertvolle Tipps enthält, aber auch über gelungene…

5 smarte Cafés in Graz, die du unbedingt besuchen solltest

Lesezeit: 3 Minuten
Mit einem Verlängerten in den Morgen starten oder nach getaner Arbeit mit Melange entspannen: Kaffee begleitet uns durch den Tag und ist das unangefochtene Lieblingsgetränk ganz Österreichs. Smarte Cafés in Graz Auch, wenn wir meist daheim trinken, lohnt sich für einige Spezialitäten der Weg in die smarten Cafés unserer Stadt….

Was ist überhaupt eine Smart City?

Der Begriff der Smart City ist für viele Menschen nicht auf den ersten Blick greifbar. Viele denken vor allem ans Smart Home, in welchem Computer in die verschiedenen Bereiche eingebunden werden. Doch eine Smart City ist weit mehr als das. Es handelt sich um eine durchgeplante und durchdachte Entwicklungsstrategie, bei welcher Gebäude, Parkflächen, Freiflächen und Einkaufsmöglichkeiten harmonisch miteinander geplant und vereint werden. Smart ist dabei nicht nur die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, sondern auch die Infrastruktur für Elektrofahrzeuge und die Erzeugung eigener Energie durch Solarenergie.

Eine Smart City möchte ein neues Wohn- und Lebenskonzept etablieren, bei welchem die Bewohner der Smart City von den vielen direkten und indirekten Vorteilen profitieren. Die Stadt Graz hat mittlerweile einige dieser Smart Cities geplant und in Teilen bereits umgesetzt und kann die Erfolge dieser Projekte täglich beobachten. Die Verknüpfung von ökologisch nachhaltigen Projekten, zukunftsorientierter Verkehrsplanung und einem natürlichen Lebensraum sorgen dafür, dass immer mehr Menschen diese neuen Smart Citys als Stadtteile besonders schätzen und auch in diese investieren. Die Stadt Graz schafft damit einige Modellprojekte, von denen sich andere Städte eine Scheibe abschneiden können.

Smart City Graz: modernes Leben und Arbeiten in der Steiermark

Die Stadt Graz hat es verstanden, dass Wandel wichtig und notwendig ist. Daher haben sich verschiedene Stadtteile der Stadt in den letzten Jahren spürbar verändert. Die Smart Cities in Graz gehören zu den Modellprojekten dieser Veränderung und heben den Wohnkomfort und den Lebensstandard in der Stadt spürbar an.

Verschiedene Smart Citys in Graz im Überblick

Dank der Größe und der Unterteilung der Stadt in verschiedene Stadtteile kann Graz an vielen verschiedenen Standorten unterschiedliche Smart-City-Projekte realisieren. Einige der Projekte sind bereits im Abschluss begriffen, andere befinden sich noch immer in der Bau- oder der Planungsphase. Dennoch möchten wir die bereits vorhandenen Smart-City-Projekte einmal genauer vorstellen. Grundsätzlich können Sie zudem die Seiten der einzelnen Projekte besuchen oder sich selbst vor Ort ein Bild vom Fortschritt der jeweiligen Arbeiten machen. Die meisten dieser Pilotprojekte werden medial sehr gut begleitet und bieten Interessenten eine ganze Reihe an gut aufbereiteten Informationen.

Das ehemalige Industriegebiet auf der Nordseite des Hauptbahnhofes war lange Zeit weder attraktiv für Bewohner noch für Investoren. Auf der Fläche von etwas mehr als acht Hektar wurde eine neue Smart City geplant und unter Einbeziehung verschiedener Forscher und Experten optimiert. Das Gebiet soll damit in Zukunft nicht nur neue Einwohner anlocken, sondern auch wieder Geschäfte und Industrie in sich bündeln. Dank moderner und innovativer Energie- und Verkehrskonzepte wird der Stadtteil zu einem lebenswerten Zentrum mit eigener Infrastruktur. Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist bereits berücksichtigt und bietet somit einen sehr hohen Komfort in ganz Graz. Zusätzlich sollen in Zukunft über Fotovoltaik-Anlagen auf den Dachflächen eine dezentrale Stromversorgung realisiert werden, welche den Stadtteil unabhängiger vom allgemeinen Stromverbrauch machen soll. Mit dem zentral gelegenen Nikolaus-Harnoncourt-Park, welcher bereits geplant ist, wird zudem eine grüne Lunge inmitten der Smart City entstehen, in welcher die Einwohner ihre Freizeit genießen können.

Der bis zum Jahr 2025 fertiggestellte neue Stadtteil Reininghaus wird ebenfalls als Smart City geplant und bietet seinen künftigen Bewohnern einige erhebliche Vorteile. Ein zentrales Element wird der Reininghaus Park sein, welcher mit einer Größe von rund drei Hektar viel Raum für Entspannung und Entfaltung bietet. Der Park ist bereits seit 2021 angelegt und erfreut sich bereits heute großer Beliebtheit. Ebenfalls zum Freizeit-Bereich zählt der Bezirkssportpark Reininghaus, welcher im Jahr 2024 fertiggestellt werden soll und eine Fläche von etwas mehr als 2 Hektar Platz bietet. Der neue Stadtteil, welcher auf dem Areal der ehemaligen Brauerei im Westen von Graz angesiedelt ist, wird einen bunten Mix aus Handelsflächen, Wohnflächen und Büroräumlichkeiten bieten und dabei vor allem eine sehr moderne Infrastruktur anbieten können. Elegante und ausreichend dimensionierte Fuß- und Radwege in Kombination mit einem guten Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel sorgen dafür, dass die mehr als 10.000 Bewohner der neuen Smart City bestens miteinander und mit dem Rest der Stadt Graz vernetzt sein werden.

Zwei weitere Konzepte der Smart City, welche in Graz umgesetzt werden, finden sich in der Greencity und im Brauquartier. Das Wohnprojekt mit dem Namen Greencity findet sich im Bezirk Straßgang beim Erholungsgebiet Schloss St. Martin. In moderner und eleganter Bauweise entstehen hier insgesamt 246 moderne Wohnungen, welche dank eines direkt angeschlossenen Parks eine ruhige und entspannte Wohnatmosphäre bieten werden. Die gesamte Anlage wird nicht nur gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen, sondern ist auch besonders fahrradfreundlich ausgestaltet. Zudem wird ein hoher Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, sodass bereits Leerrohre für die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge geplant und verlegt werden. Die dynamische Smart City ist somit für die Zukunft bestens aufgestellt.

Auch im Bezirk Puntigam hat man im Rahmen der Stadtentwicklung einen Plan für eine Smart City gefasst und hat bereits damit begonnen, diese Baupläne umzusetzen. Dabei entstehen nicht nur neue Gebäude und Grünflächen, auch die Vernetzung mit den umliegenden Stadtteilen wurde mit bedacht. Viele Bauelemente in der neuen Smart City sollen über verbundene Dachgärten zu einer Einheit werden und hier Ruheoasen bieten, in denen sich die Bewohner und die dort arbeitenden Menschen wohlfühlen. Neue Wege geht man hier auch bei der Wärmeversorgung. So wird die entstehende Abwärme der nahen Brauerei genutzt, um die Wärmeversorgung der Smart City sicherzustellen und somit ökologisch nachhaltiger zu machen.